Fischerhütte


++++ Offener Winterraum,   Nächtigung nicht gestattet  - Heizmöglichkeit (Elektrolüfter mit Einwurf für €-Münzen), Notfalltelefon, keine Kochstelle, keine Sanitärräume +++++

Adresse: 2734 Puchberg am Schneeberg
  Bezirk Neunkirchen
  Hochschneeberg 9
   
AUSKÜNFTE UND ANMELDUNG BITTE NUR UNTER:
   
  +43 (0)676 / 589 30 37
  +43 (0)660 / 811 23 63
  +43 (0)2636 / 2313
  oder
  fischerhuette@schneeberg.tv
   
Webcam: http://www.schneeberg.tv

Bewirtschaftet
Ende April bis Anfang November. Während der übrigen Zeit ist der
Winterraum geöffnet in dem sich ein Elektroheizgerät (€-Münzen) und ein Notfalltelefon befinden.

    

Chronik Fischerhütte

Die Hütte wurde am 19.07.1885 als Windschutzhütte am Kaiserstein mit einer Grundfläche von ca. 12qm eröffnet. Mehr als 520 Personen sollen daran teilgenommen haben.

Fischerhütte Eröffnung 1885

Im Jahr 1901 wurde die Hütte nach den Plänen des Arch. Kupka
völlig neu gebaut. 1912 und 1927 wurde sie durch Zubau bedeutend
vergrößert. In der Nacht vom 27. zum 28.06.1945 wurde sie ein Raub der Flammen. Die Brandursache ist bis heute unbekannt. Nach Beseitigung aller Widerwärtigkeiten und Widerstände durch den ÖTK, gegen die Wiedererrichtung der Fischerhütte, erfolgte am 18.10.1953 die feierliche Wiedereröffnung und Segnung durch den 1. Präsidenten Domprälat Dr. Alois Wildenauer. Weiter Zubauten in den Jahren 1961-63 und 1991. Die Namensgebung erfolgte nach dem Alpinisten und Klubfunktionär Eduard Fischer von Rösslerstamm, dessen Sohn dafür 100 Gulden spendete. Die Fischerhütte steht seit 1974 unter der Verwaltung der Sektion Neunkirchen des ÖTK. 1981 erhielt die Fischerhütte das elektrische Licht und Telefonanschluss.

Versorgung der Fischerhütte

Da die Fischerhütte erst ab ca. Juli auf dem Landweg erreicht werden kann, muss ein Großteil der Verbrauchsgüter mit dem Hubschrauber zur Hütte geflogen werden, was natürlich sehr kostspielig ist.

Pächter

Seit 2008 sind Kathrin Apfler und Michael Scheffer Pächter der Fischerhütte und um Ihr Wohl bemüht.
   

Zugänge:

von der Haltestelle Baumgartner der Schneeberg-Zahnradbahn 2 Std.;
von der Endstation "Hochschneeberg" 1 1/4 Std.;
vom Damböckhaus 1 Std.;
von d. Sparbacherhütte u. d. Edelweißhütte über d.
Fadensteig 2 1/2 Std.;
von der Kienthalerhütte 2 1/2 Std.;
vom Weichthalhaus 4 1/2 Std.;

Gipfel: Kaiserstein, 2061 m, 2 Min.; Klosterwappen, 2076 m, 20 Min.

Wanderkarte