Allgemeines

„Mit Herz und Hand fürs Alpenland“

Der Österreichische Touristenklub ( ÖTK ) wurde im Jahre 1869
gegründet und bestand bis 1877 ausschliesslich aus der Zentrale
in Wien, bis durch Satzungsänderungen im Jahre 1877 die Mög-
lichkeit der Gründung von Klubsektionen ausserhalb von Wien
möglich wurden.

Die Sektion Neunkirchen wurde im Jahr 1906 gegründet .

„Im Mai 1906, bei einem Ausflug zum Türkensturz im Pittentale,
haben sich drei Schulfreunde, Richard Lappert, Rudolf Weinzettl
und Karl Kosar, entschlossen, eine Sektion des ÖTK in
Neunkirchen zu gründen, die bald danach durchgeführt wurde.
Trotz anfänglich jährlichem Vorstandswechsel war das
Vereinsleben ein sehr reges. Besondere Verdienste um die
Entwicklung der jungen Sektion erwarben sich die Vorstands-
mitglieder Schischa, Lappert und Kosar.“

Erster bekannter Vorstand der Sektion Neunkirchen war Herr
Gustav Diettrich, im Jahr 1908. Über die Gründung selbst bzw.
die Zeit bis 1908 sind leider alle Protokolle infolge der Kriegs-
wirren verloren gegangen.

Die Wiedergründung nach Ende des 2. Weltkrieges der Sektion
Neunkirchen erfolgte im Jahr 1949 durch Herrn Friedrich Werner,

Vorstand von 1926 – 1963, mit Unterbrechung durch den 2. Weltkrieg.

Im Gründungsjahr 1906 hatte der ÖTK Neunkirchen 23 Mitglieder,
bis Ende 1925 hatte sich der Mitgliederstand auf 341 erhöht -
2003 beträgt die Anzahl der Mitglieder ca. 550. Die Altersstruktur
der Mitglieder ist ausgewogen.

 

Vorstände der Sektion

  (soweit bekannt)

1906 Hans Heumann Gärtner
1907 Gustav Dittrich Rechnungsrat
1908 Gustav Schischa Beamter
1909 Richard Lappat Beamter
1910-1911 Alfred Döller Goldarbeiter
1912-1913 Hans Kainrath Beamter
1914 Franz Zwirner Schulinspektor
1915-1921 Hans Sperringer Beamter
1922-1926 Otto Ledwinka Beamter
1927-1963 Friedrich Werner Beamter
1963-1986 Sepp Vogrin Geschäftsmann
1987-2002 Arthur Membier Bankangestellter
seit 2002 Gerhard Membier Beamter

 

ÖTK Vorstandsmitglieder auf einen Blick

Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht